Das sind die Event-Highlights 2020 in Berlin!

  • Aisha 

Zu jeder Jahreszeit hat Berlin für jeden Geschmack ein exklusives Programm im Angebot. So fand 2020 wieder die Berlin Fashion Week in der deutschen Hauptstadt statt, und zwar Mitte Januar, bevor es dann ab dem 6. Februar mit der New York Fashion Week weitergeht, ab dem 14. Februar 2020 folgt die London Fashion Week, den krönenden Abschluss bietet dann Mailand ab dem 18. Februar mit der Milan Fashion Week.

Die Prominenz gibt sich spätestens am 24. April in Berlin wieder die Klinke in die Hand, wenn dort der Deutsche Filmpreis 2020 verliehen wird. Mit der begehrten „Goldenen Lola“ werden jährlich die von einer Fachjury am besten bewerteten Filme, aber auch Filmschaffende mit herausragenden Leistungen geehrt. Verliehen wird der Deutsche Filmpreis 2020 im Palais am Funkturm, jedoch handelt es sich wie gewohnt nicht um eine öffentliche Veranstaltung: Die Preisverleihung lässt sich nur mit einem Gästelistenplatz besuchen, am 11. März 2020 werden die offiziellen Nominierten für die Goldene Lola bekanntgegeben.

Stars und Sternchen in Berlin treffen

Es ist für Menschen, die selbst in der Landeshauptstadt leben, fast schon unmöglich, nicht auf eine Berühmtheit zu treffen. Viele Berliner sind aber auch regelrecht auf der Suche nach den Locations der Stars, einige Sternchen aus in Berlin Babelsberg produzierten Serien haben in Berlin aus diesem Grund extra Restaurants oder Cafés eröffnet. Auch, wenn sie dort dann nicht immer selbst auch hinter dem Thresen stehen, haben die Fans dann trotzdem in diesen Szene Locations die Möglichkeit, ihrem Idol mit ein wenig Glück einmal ganz nahe zu kommen.

Auch das legendäre Hardrock Café in Berlin ist ein guter Platz, um berühmte Persönlichkeiten aus der ganzen Welt einmal live und hautnah zu erleben. Während das Berliner Hard Rock Café bei einer Privatveranstaltung auch einmal vollständig für die Öffentlichkeit gesperrt sein kann, feiern hier viele Stars nach ihrem offiziellen Auftritt, ohne dass sie dabei die gesamte Berliner Szene Location mieten oder absperren lassen. Wer als Tourist das Berliner Hard Rock Café besuchen möchte: Fotoapparat nicht vergessen!

Casino Feeling wie in Las Vegas: In Berlin um das ganz große Geld zocken

Wer von einem Einkommen wie die großen Stars träumt, sich aber den ganzen Stress und Trubel eines Promi-Lebens ersparen möchte, sollte dieses Casino Berlin als Eventlocation unbedingt kennen! Mitten in Berlin, am Alexanderplatz gelegen, kommen nicht nur Roulette-Begeisterte voll auf ihre Kosten. In der gesamten Stadt herrscht ein einmaliges Flair, nicht nur im Berliner Spielcasino sollte man unbedingt auf seine Garderobe achten! Die neueste Cotoure sieht man nämlich auf den Straßen Berlins, am Ku’damm in der westlichen Innenstadt ebenso wie natürlich auch in der Region rund um den Deutschen Bundestag herum. Während die hohen Politiker des Landes in Berlin zwar eher schlicht gekleidet sind, kommt der Berliner Bewohner eher schick und gepflegt, wie auch im Designer Outfit daher.

Spielautomaten finden sich überall in der Stadt, auch in Bezirken wie Spandau, in denen der Tourismus nicht so boomt wie in der Innenstadt Berlins, gibt es unzählige Möglichkeiten, sein Glück am einarmigen Banditen herauszufordern. Mit etwas Glück lässt sich zusätzlich zu dem ohnehin beeindruckenden Ausflug nach Berlin dann noch etwas Geld im Reisegepäck mit nach Hause tragen.

Diese Kinofilme wurden in Berlin Babelsberg produziert

Das Filmstudio Babelsberg in Potsdam, vor den Toren Berlins, dient seit vielen Jahren als die Kulisse der vorabendlichen Daily Soap „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, die festen Darsteller wohnen überwiegend in Berlin oder dem angrenzenden Umland. Aber auch erfolgreiche Kinofilme wurden in Babelsberg produziert, dazu zählen zum Beispiel Blockbuster aus dem frühen 20. Jahrhundert wie „Der Totentanz“ (1912) oder „Die Nibelungen“ von 1924. Auch zu Zeiten des Nazi-Regimes in Deutschland brachte das Filmstudio Babelsberg Kinokassen-Schlager heraus wie zum Beispiel „Zu neuen Ufern“ aus dem Jahr 1937 oder auch den legendären Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ von 1944.

Heute werden vor den Toren Berlins sowohl Kinderfilme („Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolien“ / 2011) produziert, aber auch die ersten beiden Teile von „Die Tribute von Panem – Mockingjay (2014) stammt aus Potsdam, zuletzt wurden 2019 „Traumfabrik“ und „Drei Engel für Charlie“ abgedreht.